Blue Port Hamburg 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • schokopanscher schrieb:

      Entweder gibt es eine stillschweigende Duldung oder nicht. Die muss dann aber auch für alle gelten und nicht nur für die ehrlichen und unbedarften!So ist das ganz großer Murks, der mich einfach unbeschreiblich wütend macht!

      Die stillschweigende Duldung gibt es doch in der Regel nur, weil der Aufwand der Verfolgung eines Vergehens aufwändiger ist als der mögliche Ertrag. Das ändert aber nichts an der Rechtssituation, und auch nicht an der Verantwortung des Rechteverwalters (der eben niemandem die Erlaubnis ohne entsprechendes Entgelt geben kann). Und Dreistigkeit siegt doch häufig, das ist nichts neues, richtig oder fair ist das aber nie. Wenn ein Rechteinhaber da mal nicht mitmacht, ist das Geschrei umso größer. Du hast es nun richtig gemacht und gesagt bekommen, dass es nicht erlaubt ist. Das wird man jedem anderen, der sich meldet auch sagen. Und wer sich nicht meldet, kommt ungestraft davon, hat aber trotzdem nichts Rechtes getan.

      Wenn selbst auf den offiziellen Seiten kommuniziert wird, das nur eine kommerzielle Verwendung ohne Erlaubnis nicht gestattet wird, ist das für mich nicht nur ein Defizit, sondern schon arglistige Täuschung. Das dann aber nun als Defizit des Publikums zu bezeichnen empfinde ich als nicht fair.

      Es steht nicht da, dass "nur" eine kommerzielle Nutzung nicht erlaubt ist, sondern das die kommerzielle Nutzung nicht erlaubt ist. Und das die Panoramafreiheit nicht gilt, dass besondere Regeln des Urheberrechts bestehen und dass die Rechte Dritter verletzt werden könnten. Blöd formuliert ist das so ganz sicher, aber in meinen Augen weder eine arglistige Täuschung, noch ein Entbinden der Verantwortung des Publikums (im Gegenteil, das wird ja gerade dazu aufgefordert, sich selbst zu informieren).

      Ich habe große Lust meine Bilder einfach wieder einzustellen und dem guten Herrn Batz den digitalen Stinkefinger zu zeigen. Entweder er verklagt mich und dann aber auch alle anderen oder es wird zukünftig für alle Beteiligten eine verbindliche Regelung geben, die dann aber auch klar und vernünftig kommuniziert werden muss.

      Oder er verklagt nur dich, weil er zum einen deine Kontaktdaten besitzt, zum anderen aber auch den Nachweis, dass du vorsätzlich gegen das Recht verstoßen hast. Das macht die Sache nämlich deutlich einfacher, den Schaden für dich aber in der Regel auch größer. Und da er aber selbst gar nichts mit der Sache zu tun hat, sondern eine Gesellschaft, die verpflichtet ist bei entsprechendem Wissen zu handeln, würdest du dich nur selbst schaden.

      Der gute Herr Batz macht mit meiner Stadt Werbung für seine persönliche Lichtkunst und auch wenn er bei dieser Veranstaltung etwas zubuttern sollte, denke ich, dass er das bei anderen Projekten die er sicher auch aufgrund seiner Bekanntheit durch den Blue Port hat, wieder reinholen wird.
      Vielleicht sollte ich ihm dafür auch mal eine Rechnung zustellen!
      Ich habe Herrn Batz nämlich im Gegensatz zu vielen anderen Bürgern der Hansestadt noch nicht beim Flaschensammeln gesehen.
      Er wird also sicher sein Auskommen haben, was ihm auch durchaus gegönnt sei.

      Was du schreibst ergibt für mich keinen Sinn in Bezug zur Aussage, auf die du geantwortet hast.
      - Schönen Gruß, Sascha -

      Onzesi.de - Photographie ist mehr!
    • Um das Thema nun endgültig abzuschließen fehlt nur noch die Info zum Gewinnerbild des Blue Port Fotowettbewerb.

      hamburg.de/blue-port-hamburg/4…ichtskulptur-gewinnspiel/

      Ich bin für alle Zeiten durch damit, zukünftige Blue Ports werden von mir nicht mehr besucht.
      Gruß aus Hamburg vom schokopanscher

      Meine Homepage - Möge das Licht mit Dir sein! 8)

    Unser Olympus Fachhändler

    Foto Baur
    Angebote Aktionen