Beiträge von Engerl

    Bin mir nicht sicher, ob das wirklich ein Nutria ist, kann die Größe schlecht abschätzen. Nutria haben normalerweise ganz helle Schnurrbarthaare :/. Letztendlich ist es aber egal, es ist einfach ein tolles Bild

    Zitat

    Wie stark die Nachfrage nach dem M.Zuiko Digital ED 150-400 mm F4.5 TC1.25x IS PRO sein wird bleibt hingegen offen. Hier wird sehr viel davon abhängen, welche Perspektive Olympus im Rahmen der Ausgliederung des Kamerageschäfts aufzeigen wird, denn eine solche Anschaffung braucht langfristige Planungssicherheit. Generell muss Olympus jetzt daran arbeiten, das Vertrauen zu sichern und teilweise wieder aufzubauen. Die Roadmap ist ein erster Schritt in diese Richtung, nun müssen dem allerdings noch konkrete Taten folgen. Wir dürfen gespannt bleiben!

    Ja so sehe ich das auch. Es gibt viele, die schon lange (zu lange?) auf das 150-400 warten, ich persönlich habe inzwischen das Interesse und momentan auch noch das Vertrauen in die Firma verloren. Auf ein längeres Makro warten mindestens genauso viele, sollte das tatsächlich kommen, wäre natürlich klasse. Ich spekuliere lieber auf einen günstigen Panikverkauf eines 300ers. Und ich warte erstmal in Ruhe auf konkrete Taten.

    Ein Nebenbeizufallsfoto beim Haubentauchernest war eine Libelle (vermutlich die männliche blutrote Heidelibelle), die sich zwar schön in Szene setzte, aber auch für 300mm noch ziemlich weit weg war. Hier der crop


    libelle.jpg

    Seit einiger Zeit haben wir ein Haubentauchernest "unter Beobachtung". Das erste Gelege wurde nicht ausgebrütet, mit dem 2. haben sie es sehr spannend gemacht. Fast täglich war jemand aus dem Bekanntenkreis die Lage peilen. Montag Vormittag war es endlich soweit, 4 ganz frisch geschlüpfte Küken, Eierschalen noch im Nest.

    Bin mit den Aufnahmen nicht so zufrieden wie sonst mit den meisten meiner Bilder, weiß aber nicht wirklich woran es lag, geschossen wurde mit dem 40-150 und 2x Konverter sowie dem 100-400 Pana. Ich vermisse insgesamt einfach Schärfe, vielleicht lags an der sehr feuchten Luft der Gewitter vom Tag und Nacht vorher. Trotzdem möchte ich euch einige der niedlichen Kinderstubenfotos zeigen.


    1 Suchbild......3 Küken kann man sehen

    haubis3.jpg


    alle 4 "wo ist Mama"

    Haubis1.jpg


    Der erste Ausflug, sicher auf Mamas Rücken


    Haubis2.jpg

    Wenn man im Mohnfeld unterwegs ist, dann weniger mit Telebrennweite. Bei diesem Schnappschuß hatte ich gerade das 40-150 drauf, trotzdem musste das Bild noch gecropped werden. In DEM Moment hätte ich mir das 100-400 Pana drauf gewünscht oder wenigstens den Konverter. Gut ist dagegen, wenn man die Einstellung für BIF auf dem Wahlrad programmiert hat und nur schnell dran drehen muss und keine Einstellungen vornehmen muss. Manchmal klappts ;)


    im Mohnfeld4.jpg


    im Mohnfeld6.jpg

    Ich habe mit so einem fast identischen Bild mal eine Spielerei gemacht indem mit PS einen zarten Farbverlauf darüber gelegt habe wie einen Regenbogen. Kommt gut ;)

    Leider werden nicht nur Insekten und Vögel weniger, auch die wunderschönen Felder mit Mohn- Korn und anderen Wildblumen werden immer weniger. Vor einigen Jahren noch waren sie überall rundherum, inzwischen müssen wir sie suchen oder bekommen "Geheimtipps" von anderen Fotografen, die zufällig was gesehen haben. Umso mehr haben wir uns heute bei einem kleinen Ausflug über diese "Beute" gefreut. Leider gibts kaum Nahaufnahmen, da den ganzen Tag starker Wind herrschte. Bissi was geht allweil sagen die Bayern...


    im Mohnfeld5.jpg


    im Mohnfeld2.jpg


    im Mohnfeld3.jpg

    Ich habe mich nun mal in Ruhe wieder durch die Infrarotbilder geklickt, irgendwie erinnern sie mich immer an unseren oberbayerischen Winter, so einrichtig strenge Rauhreiftage. Und trotzdem ganz anders. Faszinierend :lob:

    2 ganz tolle Libellenaufnahmen, ich weiß wann man da unterwegs sein muss, um sie soooo zu bekommen, Respekt super

    Irgendwie bin ich gar nicht so erschrocken, wie man vielleicht denken könnte. Liegt sicher einerseits daran, dass ich momentan fotografisch einfach so gut wie nicht aktiv bin. Anderererseits wurde Olympus schon soooooo ewig lange totgesagt, dass man sich fast daran gewöhnt hat, dass es regelmäßig stirbt.

    Ich sehe das ähnlich wie Wolfgang und Maxie. Ich habe immer noch! eine klasse Ausrüstung mit hervorragenden Objektiven, die vermutlich auch die nächsten Jahre noch tolle Ergebnisse liefern werden. Bereits die letzten beiden neuen Kameras haben meinen zugegebenermaßen schnellen Habenwollen Effekt NICHT aktivieren können, der 1X Brocken ist nach wie vor nicht meine, ich glaube auch Olympus hat sich mit diesem Klopper KEINEN Gefallen getan. Und die E-M1iii - zuviel alter Wein mit Spielereien. Klar nett und vielleicht findet sie noch den Weg zu mir, bisher hatte ich sie immer noch nicht mal in der Hand!! Mein Poldi kann alles was ich brauche, wenn ich davon leben müsste, sähe es evtl anders aus, aber so - abwarten.

    Das geht bei Olympus nun wie mit Corona, wir werden nun täglich mit neuen Fake und Verschwörungstheorien überschüttet, in den Foren reden sich die Hobbypixelpeeper die Köpfe heiß und jeder weiß nun den neuesten "heißen Scheiß" der dann auch sofort unters paralysierte Kameravolk gegossen wird. Es werden noch sehr lange auch immer neue Firmen Statements kommen, und auch dazu gibts immer welche, die über irgendwelche Beziehungen noch mehr wissen wollen und die Debatten endlos schüren.

    letztendlich heißt es nun abwarten, es wird nicht von heute auf morgen alles anders, wir haben immer noch!!! gutes Kamerazeug, es pulverisiert sich nicht am Tag des Verkaufes, also Leute WEITERKNIPSEN :doublethumbsup:


    Wenn aber jemand aus Frust nun schnellstmöglich seine angebrauchte E-M1iii für 500 € loswerden möchte - meldet euch ;):P:D

    Nach längerer fotografischer Abstinenz habe ich mir und Liebchen gestern Abend heftig in den Hintern getreten und wir sind doch tatsächlich ausgerückt. Im Zuge der bundesweiten Aktion "night of light" letzte Nacht waren wir in Raisting und haben die rot beleuchteten Antennen angesehen und fotografiert. Diese Aktion war eine "Hilferuf" von Veranstaltungsfirmen, wurde aber nicht groß beworben, wohl auch um keine Menschenmassen zu mobilisieren. Da ich einen guten Draht habe, wurde ich kurzfristig informiert, was da geplant war.

    Die Radomhülle ist immer noch "unten", schade DAS wäre es natürlich gewesen, ist noch nicht ersetzt, dafür im weiten Umkreis alles abgesperrt . So kommt man zur Zeit schlecht ran, vieles ist eingezäunt einschließlich dem Parkplatz. Für Bilder hats trotzdem gereicht


    Raisting_nol1.jpg


    Raisting_nol2.jpg


    Raisting_nol3.jpg

Unserer Olympus-Fachhändler

Foto Baur
Angebote // Aktionen