Schlosspark Charlottenburg Berlin

Da das Wetter bei der Test-Aufnahme des internen ND-Filters meiner EM 1 Mark III nicht so berauschend war, habe ich mal eine Bearbeitung mit Luminar gewagt (darf man das?).

Kommentare 5

  • Vielen Dank schon mal für die Rückmeldungen. Das "krachert" trifft es tatsächlich. Ich habe ohne weitere Einstellungen den vorgegebene "All Landscape Enhancer" eingesetzt und den Himmel mit einem von mir aufgenommenen ausgetauscht. Das Grün ist mir letztlich auch zu "giftig". Interessant finde ich allerdings vor allem das Ergebnis des eingebauten ND-Filters. Schließlich ist das Bild ohne Stativ mit 1/4 Sekunde aus der Hand so ganz nebenbei beim Spaziergang entstanden.

  • Der Himmel passt, allerdings ist mir die ganze Version inkl. Himmel insgesamt etwas zu "krachert", wie die Bayern sagen. Die erste Version mit etwas xezeterem Himmelsblau, falls du LR beherrschst, würde ich "nur" einen Verlaufsfilter auf den Himmel anwenden und etwas rausarbeiten per Dunst entfernen, weiß etwas erhöhen, würde wahrscheinlich schon reichen. Geht übrigens auch Mit Luminar. Die Software neigt bei den Vorgaben etwas zum überfärben, ist aber gut handelbar.

  • Den ausgetauschten Himmel finde ich ganz nett und passend, beim grün sehe ich es wie die maxie, das ist auch mir etwas zu krass und sieht schon recht künstlich aus.

  • Klar darf man das, wenn solch ein Ergebnis dabei heraus kommt 😉

  • Ich meine, das darf man. Ich finde aber das Grün irgendwie zu "giftig". Für meine Augen liegt das Wohlgefühl so etwa in der Mitte zwischen beiden Bildern. Bin neugierig, wie das die anderen sehen.

Unserer Olympus-Fachhändler

Foto Baur
Angebote // Aktionen