Gedanken zum Kamerawechsel...

  • moin, moin, liebe Olympioniken

    ich bin zwar nicht der aktivste aller User aber schon seit langer Zeit ein sehr fleissiger Mitleser des Forums 😊. Aber nun komme ich auch mal mit einem Anliegen.

    Schon seit einigen Jahren bin begeisterter AnhÀnger des E-Systems - vor allem der E-5 oder E-30 inklusive der grossartigen FT pro und TopPro GlÀser - und möchte es eigentlich auch nicht aufgeben aber die Entwicklung bleibt nicht stehen und ich hab mich mal auf dem mFt Markt umgeschaut.

    Schlussendlich hat es eine E-M1 MkII denn auch in meine Sammlung geschafft (...der Preis spielte dabei natĂŒrlich auch eine Rolle). Schöne Kamera ABER von der Haptik und der Ergonomie her eigentlich doch nicht so ganz meins - GrĂ¶ĂŸe, die aufgesetzten RĂ€der, der Griff und, und, und - kein Vergleich zur E-5 z.B.

    Wenn ich mir dagegen die E-M1X anschaue ist da doch einiges wieder vorhanden, was ich von der E-Serie gewohnt bin - innenliegende RĂ€der, ZuverlĂ€ssigkeit, Gegengewicht bei langen „TĂŒten“, Haptik...

    Neben schönen, interessanten Aufnahmen oft aber auch nur Bildern zur Erinnerung gehört bei mir zum Fotografieren zu einem grossen Teil auch der Spass und Freude an dem Equipment - vom Design ĂŒber Materialanmutung, Haptik / Ergonomie und das „Spielen an de Knöppkes 😂“ dazu...

    Nun lieg ich mit mir selber im Clinch, ob ich den Schritt zur E-M1X jetzt mache (der UVP ist natĂŒrlich eine Hausnummer aber das 17mm/F1.2 hat was...), den nĂ€chsten CashBack abwarte oder doch „vernĂŒnftig“ bleibe und mit der MkII weiter rumprobiere.

    Solche Luxusprobleme wĂ€lzt man, wenn man in der Coronazeit zu viel Muße hat aber vielleicht gibt es den einen oder anderen E-M1X User der eventuell schon mal Ă€hnliche Überlegungen angestellt hat...

    grĂŒbelnde GrĂŒĂŸe aus dem Norden

    Horst

  • Diese Entscheidung wird Dir hier m.M.n. keiner abnehmen können, da hier kein aktiver User die E-M1X hat.


    Wenn Dir das Gewicht und die GrĂ¶ĂŸe der E-M1 Mk II zu wenig ist, dann versuche es doch mal mit dem Zusatzgriff HLD-9.


    Alternativ kannst Du die E-M1X auch mal ein Wochenende ausfĂŒhren:


    https://wow.olympus.eu/de_DE/f
rticleid=79&city=Hannover

    Erwachsene lachen 20x pro Tag. Kinder bis zu 400x. Laßt uns Kinder sein :)

  • Moin in die Runde,

    ich habe mich auch gerade angemeldet und möchte meine Erfahrungen einbringen.

    Ich habe mich vor dem Kauf der M1III auch lange mit der M1X auseinander gesetzt. Vor drei Jahren habe ich meine

    großen Nikon-Kameras D3 und D3X verkauft, da sie aus GewichtsgrĂŒnden immer öfter zu Hause blieben.

    Bald danach wurde die erste Olympus M1I a geschafft.

    DIE M1II und M1III folgten.

    Ob die M1X es noch zu mir schafft, kann ich noch nicht sagen, aber von der Technik ist es ein TrÀumchen. Das Gewicht ist schon ein Gegenargument, die Bandscheiben werden nicht besser ...

    Aber wie gesagt, ein TrĂ€umchen đŸ˜ŠđŸ€Ł

    Es grĂŒĂŸt

    Peter

    der

    nordhamburger

  • Ich wĂŒrde sie auf jeden Fall erstmal ausprobieren, GrĂ¶ĂŸe und Gewicht sind, auch wenn man da auf "mehr" spekuliert, nicht zu unterschĂ€tzen. Als normale Wald-, Wiesen-, Feldkamera ist sie mir definitiv zu groß und schwer. Wenn du allerdings genau darauf aus bist, und ein besseres AnfaßgefĂŒhl suchst, dann könnte sie tatsĂ€chlich die richtige Wahl sein. Von allen Olympus-”FT-Kameras liegt sie mir persönlich auch am besten in der Hand, und als ich sie in einem Testbericht mit der E-1 verglich, war das keine ĂŒbertriebene Lobhudelei. Genau herausfinden kannst du es nur selbst. Viele rationale GrĂŒnde darĂŒber hinaus gibt es fĂŒr Hobbynutzer hingegen nicht, und wer darĂŒber nachdenken muss, braucht sie tendenziell eher nicht. Aber man muss ja auch nicht alles brauchen ;)


    nordhamburger Willkommen in unserem kleinen, aber gemĂŒtlichen Olympioniken-Forum :)

Unserer Olympus-Fachhändler

Foto Baur
Angebote // Aktionen