Kreuzfahrt Norwegen bis Spitzbergen

  • Meine Kreuzfahrt ist mit Spitzbergen natürlich noch nicht vorbei. Bevor ich euch zum nächsten Hafen mitnehem hier aber noch ein Sonderausflug zu einem Gletscher. Es war der 15.8. - ein bekannter Feiertag in Italien - und der Kapitän hat beschlossen eine Extratour einzuschieben.
    Auf unserem Balkon haben wir also gegen Mitternacht noch den Gletscher bewundern dürfen. Auf dem Weg dorthin kamen wir an den Pyramiden vorbei. So heisst ein Berg und die zugehörige, mittlerweile aufgegebene Bergbausiedlung.


    weg zum Gletscher.jpg
    Weg zum Gletscher 23:31 Uhr


    bergbau.jpg
    Pyramiden


    Gletscher.jpg
    Der Gletscher (bzw. ein Ausschnitt davon)

  • Pyramiden ist wirklich sehenswert, vor einigen Jahren konnte ich die verlassene Siedlung für ein paar Stunden besichtigen. Damals haben auch einige "verrūckte" den Versuch unternommen dort ein Hotel zu betreiben, keine Ahnung was wohl daraus geworden ist.

    Gruß aus Hamburg vom schokopanscher


    Meine Homepage - Möge das Licht mit Dir sein!

  • Ich hatte nicht viel Zeit um neue Fotos auf meinen Sensor zu bannen, aber ich habe ja noch meine Kreuzfahrtbilder, die ich euch zeigen kann.


    Nach dem Mitternachtsausflug zum Gletscher sind wir weiter gefahren nach Honnigsvag. Von hier aus gibt es dann die klassischen Touri Touren zum Nordkapp, die Bilder dazu kommen aber später. Zunächst sind wir durch das Örtchen gelaufen und den Hügel hoch. Es war recht windig, aber zum Glück die meiste Zeit trocken.


    honnigsvag3.jpg
    Honnigsvag


    honnigsvag1.jpg


    honnigsvag2.jpg


    honnigsvag4.jpg

  • Danke Maxie!


    Nächster Halt war Hellesylt, zumindest für diejenigen, die von dort aus Ausflüge gebucht haben. Wir sind mit dem Bus in einer Ganztagestour von Hellesylt nach Geiranger gefahren. Das war wohl das Enttäuschenste an der ganzen Reise. So viele tolle Motive unterwegs, an denen der Bus einfach vorbei gefahren ist. 2 oder 3 Stunden (ich weiss es nicht mehr) in einer uninteressanten Stadt mit 3-Gang Mittagessen! Die Zeit hätte ich lieber an einem Fotospot investiert mit ner Knifte in der Hand. Am Aussichtspunkt Dalsnibba war eine Nebelsuppe mit Schneeausflockungen. Gut, dafür kann der Reiseveranstalter nichts......


    Fangen wir mal im kleinen Ort Hellesylt an:


    Hellesylt.jpgin Hellesylt.jpg


    1. Halt: eine alte Steinbrücke; man erahnt die Touristenanzahl
    Steinbrücke.jpg


    Spaziergang vor der Mittagspause:


    vor der Mittagspause.jpgHütte am Fluss.jpg

  • Erst mal noch ein Nachtrag von dem Weg zur Mittagspause. Ein bisschen Farbe habe ich dann doch gefunden.
    Blumenkasten.jpg



    Nach dem Mittagessen ging es vorbei an schönen Seen, Wasserfällen etc. Aber gehalten haben wir nur ein mal am Ufer eines Sees mit Blick auf einen Gletscher.


    Berge.jpg



    Hier bin ich auf Motivsuche, aber ich bin noch nicht gut genug aus dem (für mich) nichts, ein ansprechendes Foto zu erstellen.
    auf Motivsuche.jpg


    Bevor es zum Dalsnibba ging haben wir auf einer Passstrasse (Strynefjellsvegen) angehalten. Ich glaube es haben maimal 6 Leute den Bus verlassen. Warum? Nun es war arschkalt, es hat leicht geschneit und alle waren schon ziemlich genervt. Für mich hat es sich gelohnt auszusteigen, denn ich persönlich finde es das Beste Foto von diesem Ausflug. Deshalb auch in Gross.....
    Passstrasse.jpg


    Bevor wir wieder in Geiranger angekommen sind, blieben uns sage und schreibe 10 Minuten an dem Aussichtspunkt. Fotos von hier kennt wohl so ziemlich jeder oder man findet sie in allen Varianten bei einer google Suche. Meins ist sicher nicht das Beste, aber es gehört dazu um meine Reise hier zu dokumentieren.


    Blick nach Geiranger.jpg


    Im nächsten Beitrag werde ich dann ein paar Bilder aus Geiranger einstellen.

  • Hier bin ich auf Motivsuche, aber ich bin noch nicht gut genug aus dem (für mich) nichts, ein ansprechendes Foto zu erstellen.

    Dafür machst du dich als Motiv doch ganz gut! ;)


    Bevor wir wieder in Geiranger angekommen sind, blieben uns sage und schreibe 10 Minuten an dem Aussichtspunkt. Fotos von hier kennt wohl so ziemlich jeder oder man findet sie in allen Varianten bei einer google Suche. Meins ist sicher nicht das Beste, aber es gehört dazu um meine Reise hier zu dokumentieren.

    Ja, das ist schon eine ziemliche Massenabfertigung dort, aber der Blick von da oben auf den Fjord ist schon beeindruckend.
    Und dein Foto ist doch gut gelungen, mehr geht nicht in der kurzen Zeit und bessere hab ich auch nicht vorzuweisen.

    Gruß aus Hamburg vom schokopanscher


    Meine Homepage - Möge das Licht mit Dir sein!

  • Ja der Blick ist Wahnsinn! Und dann diese riesen Kähne in dem Fjord. Zum Teil legen da 3 Schiffe pro Tag an. Bzw. eins legt an und die anderen beiden müssen ankern und die Leute mit Booten rüber gefahren werden. Ist doch verrückt!


    Das Bild ist ok, das stimmt schon Alex.

  • Das Bild von der Hütte gefällt mir ausnehmend gut, tatsächlich sticht es gestalterisch aus den restlichen Aufnahmen hervor (nicht, dass diese schlecht wären!). Der Beschnitt allerdings könnte für mein Empfinden nach unten hin etwas enger erfolgen, du hast viel unnötig präsenten Vordergrund, so dass die Gesamtkulisse (und das Drama entsteht aus Hütte und Hintergrund) untergeht. Wenn du das Bild an der Oberkante des Steines unten rechts abschneidest (Format 16:9 oder sogar 2:1) bleibt genug vom kontrastreichen Türkis des Wassers, während sich gleichzeitig die Atmosphäre verdichtet. Mit einer minimalen Gradationsanpassung wird die Hütte noch etwas stärker betont und der Gesamteindruck abgerundet. Wenn du möchtest, kann ich gerne zeigen was ich meine. Ein tolles Bild für die Wand!

  • Klar Sascha, du darfst mir gerne zeigen was du meinst. Ich bin ja unter anderem auch hier im Forum um zu lernen.



    Ein tolles Bild für die Wand!

    Tja nur welche Wand.... Irgendwie passen meine schönen Bilder, die für Wände gut geeignet wären, thematisch und farblich nicht zusammen. Und am Ende schafft es dann doch keines meiner Bilder an die Wand.

  • Bei der Bearbeitung habe ich wie beschrieben lediglich eine kleine Korrektur der Tonwerte vorgenommen, um dem Hintergrund etwas mehr Kontrast zu geben. Damit die Steine dabei nicht zu kontrastreich werden, habe ich noch eine leichte Korrektur der Gradation vorgenommen (nicht zu übertrieben, ansonsten überzeichnen die Kontraste schnell), die Kurve sind untypisch aus, aber die typischen Gradationsverläufe sind gut für Tutorials, passen aber selten auf reale Bilder ;) Anschließend habe ich die Sättigung noch erhöht, zur Zeit mag ich etwas vollere Farben. Meine Bearbeitung würde (auf die Schnelle und mit den begrenzten Mitteln, die ich hier gerade zur Verfügung habe) in etwa so aussehen:
    Passstrasse_BeaHelios2.jpg
    Das wäre jetzt die Aufnahme im 2:1-Format, das mir persönlich bei solchen Motiven gut gefällt. Im 16:9-Format funktioniert das aber auch (siehe Anhang).

  • Ich verstehe was du meinst Sascha. Das Format finde ich auch gut, aber mir ist das dann doch zu wenig von dem Wasser. Ich versuch mich heute Abend auch noch mal dran zu setzen. Das Bild hat es verdient ^^

  • Die klassische Idee wäre es, die Hütte weiter oben im Bild zu platzieren und so das schöne Wasser des Vordergrund mitzunehmen. Leider befindet sich da auf der rechten Seite auch der große Steinblock, der durch seine Präsenz die Blicke auf sich zieht. Ich persönlich würde daher wie beschrieben eher auf das Wasser verzichten um die Konzentration auf die Hütte zu bewahren, ich bin aber gespannt, wie deine Variante mit mehr Wasser aussehen wird. Verdient hat es das Bild auf jeden Fall :)

  • Das Bild ist sehr norwegisch! Solche Hütten sind charakteristisch in der Landschaft, und hier passen auch Felsen, Wasser und Wolken zum dunklen Ton der Hütte - sehr schön eingefangen und bearbeitet :pas:

    Great equipment can take lousy pictures, and poor equipment can manage wonderful images. The difference? You. Thom Hogan

Unserer Olympus-Fachhändler

Foto Baur
Angebote // Aktionen