Tierpark Hagenbeck Hamburg

  • Da ich mir eine Jahreskarte für Hagenbeck gegönnt habe, werde ich euch nun ein Jahr lang mit Fotos aus dem Hamburger Tierpark belästigen.



    Hier gibt es weitere Infos zum Tierpark.



    Die Veröffentlichung der Fotos erfolgt mit freundlicher Genehmigung vom Tierpark Hagenbeck.



    Und nun gehts los:



    1. Sibirischer Tiger I




    Olympus E-520, ZD 40-150mm (alt) 3.5-4.5 @57mm, ISO 200, 1/125, f4.0




    2. Sibirischer Tiger II



    Olympus E-620, ZD 40-150mm (neu) 4.0-5.6 @76mm, ISO 200, 1/250, f5.6




    3. Sibirischer Tiger III



    Olympus E-620, ZD 40-150mm (neu) 4.0-5.6 @150mm, ISO 200, 1/250, f6.3




    4. Kamtschatka Braunbär



    Olympus E-620, ZD 40-150mm (neu) 4.0-5.6 @150mm, ISO 200, 1/200, f5.6





    Gruss



    schokopanscher



    __________________
    Urheberrecht / Copyright:


    Alle von mir hier ausgestellten Fotos sind mein persönliches Eigentum und dürfen nicht ohne mein Wissen und Einverständnis weiterverwendet werden.


    All pictures © by the sender.

    Gruß aus Hamburg vom schokopanscher


    Meine Homepage - Möge das Licht mit Dir sein!

    2 Mal editiert, zuletzt von schokopanscher ()

  • Hallo Schokopanscher,


    Schön daß man bei Euch auf Augenhöhe Fotografieren kann!
    So ensteht ein toller Bildeindruck! :applaus:

  • Sehr schöne Zooschüsse. Den trinkenden Tiger finde ich ganz stark, könnte ich mir auch mit mehr Platz nach links sehr gut vorstellen

    Graue Haare sind voll im Trend, wenn nun noch Übergewicht und Falten modern werden, wird das mein Jahr
    meine Homepage - Uschi - lieber von Rubens gemalt als vom Schicksal gezeichnet

  • Hallo Schokopanscher,


    einen Tierpark im Winter hab ich noch nie Besucht,
    hat aber seinen Reiz wie man an deinen tollen Bildern sieht. :cool:


    Hier einen Favoriten für mich zu bestimmen fällt mir schwer.
    Bei längerer Betrachtung ist es der Sibirische Tiger III, aber schön sind sie alle. :applaus::applaus:



    .

    Grüsse aus Niederbayern,
    Rudi


    Fotografieren Sie Ihr Leben – wenn Sie es verlieren, haben Sie immer noch das Foto! (Detlev Motz)

  • Sehr schön, vor allem der Tiger an der Tränke und der Bär :applaus: Ich denke, Du darfst uns dieses Jahr gerne noch mehr mit solchen Bildern "belästigen" ;)

  • Hallo schokopanscher,


    das sind wirklich schöne Fotos, durch die Bank!:applaus: Mein Favorit wäre der Tiger an der Tränke, wenn er links noch etwas mehr Platz hätte. Gefällt mir aber auch so sehr gut!:)
    Gerne mehr davon!


    LG Stefan

  • Hallo,


    jepp, klasse Bilder :applaus::applaus:


    Würde auch mal gerne wieder in den Zoo, aber entweder ist das Wetter bescheiden :cry:
    oder ich auf Arbeit :motz:


    Gruß Uwe

  • Schön das euch die Bilder gefallen! :)


    Werde demnächst schon weitere aus dem Hagenbeck Tropenhaus einstellen. In dem kann man sich und die Kamera nach dem Erkunden der Außenanlagen im Winter gut wieder auftauen.


    Beim 2. Foto Sibirischer Tiger II am Wasser, hätte ich links auch gern ein wenig mehr Platz gehabt, aber leider war auf der Seite das Gehege zu Ende und deshalb musste ich es etwas knapp halten.



    Gruss



    schokopanscher

    Gruß aus Hamburg vom schokopanscher


    Meine Homepage - Möge das Licht mit Dir sein!

  • Werde demnächst schon weitere aus dem Hagenbeck Tropenhaus einstellen. In dem kann man sich und die Kamera nach dem Erkunden der Außenanlagen im Winter gut wieder auftauen.


    Da wäre ich aber vorsichtig damit! Im Tropenhaus kann die Kamera unschön viel Feuchtigkeit aus der Luft ziehen wenn sich auf Grund des Temperaturwechsels Kondenswasser bildet! Ich würde die Kamera dann lieber in der Tasche und ausgeschaltet lassen. Da haben sich schon so einige das Innenleben zerstört mit Fotos in der Kneipe nach nem Winterspaziergang. Und mit Garantie wirds da unter Umständen auch schwer... ;)

  • Da wäre ich aber vorsichtig damit! Im Tropenhaus kann die Kamera unschön viel Feuchtigkeit aus der Luft ziehen wenn sich auf Grund des Temperaturwechsels Kondenswasser bildet! Ich würde die Kamera dann lieber in der Tasche und ausgeschaltet lassen. Da haben sich schon so einige das Innenleben zerstört mit Fotos in der Kneipe nach nem Winterspaziergang. Und mit Garantie wirds da unter Umständen auch schwer... ;)


    Hallo Thomas,


    danke für Deine Warnung, aber die E-520 und auch die E-620 haben es beide bereits 2x überlebt und funktionieren trotz Temperaturwechsel von knapp -10°C in den Außenanlagen auf +20°C im Tropenhaus weiterhin prächtig.


    Gegen die beschlagenen Objektive hilft sehr gut, die im Eingangsbereich befindliche riesige und eigentlich für die Brillenträger gedachte Lüftungsanlage. Die hab ich bei meinem ersten Besuch glatt übersehen und konnte die ersten 30 Minuten im Tropenhaus kein Foto machen.


    Wenn elektrische Geräte wirklich so empfindlich wären, dann würden ja auch sämliche in Handtaschen und Außentaschen befindlichen Handys, MP3-Player und Uhren bei diesem Winterwetter ausfallen!?


    Ich glaub da wird einfach ein bisschen übertrieben und das Kondenswasser in der Kneipe wird wohl eher ein umgefallenes Bierglas gewesen sein. :rolleyes:


    Beim meinem nächsten Tierparkbesuch werde ich eh die E-3 mitnehmen, wenn die "Kleinen" schon keine Probleme haben, dann sollte diese das erst recht verkraften! ;)



    Gruss



    schokopanscher

    Gruß aus Hamburg vom schokopanscher


    Meine Homepage - Möge das Licht mit Dir sein!

    2 Mal editiert, zuletzt von schokopanscher ()

  • Wunderschöne Bilder, mein Favorit ist der trinkende Tiger mit der tollen Spiegelung, gefolgt vom leicht griesgrämig guckenden Meister Petz (sollte der nicht eigentlich im Winterschlaf liegen?)


    Wegen Kondenswasser hatte ich bisher auch keinen Ärger, meine E-30 hat alle Temperaturänderungen bisher brav mitgemacht.

  • Wunderschöne Bilder, mein Favorit ist der trinkende Tiger mit der tollen Spiegelung, gefolgt vom leicht griesgrämig guckenden Meister Petz (sollte der nicht eigentlich im Winterschlaf liegen?)



    Hallo Antje,


    also soweit ich das weiss, halten die meisten wildlebenden Braunbären aufgrund des sehr knappen Nahrungsangebotes im Winter einen Winterschlaf bzw. zumindest eine Winterruhe ein.


    In Zoos und Tierparks mit regelmäßiger Fütterung bleibt Meister Petz allerdings meist auch im Winter wach um keine Mahlzeit zu verpassen. ;)



    Gruss



    schokopanscher

    Gruß aus Hamburg vom schokopanscher


    Meine Homepage - Möge das Licht mit Dir sein!

  • Servus schokopanscher,


    da hast Du wirklich beeindruckende Bilder geliefert :applaus:. Ich habe keinen Favoriten - sind alle sehr gut geworden. Mich hatte es auch gewundert, dass der Bär Mitten im Winter sich blicken lässt, aber Deine Erklärung klingt logisch.


    Wegen des Temperaturwechsels bzw. Kondenswasserbildung hatte ich ebenfalls bisher keine Problem (schon zu Zeiten der C-5050 war das kein Thema, außer dass ich ein beschlagenes Objektiv hatte). Aber trotzdem lasse ich ein bisschen Vorsicht walten - eine Kamera ist ja schließlich kein schnödes Handy.


    Herzliche Grüße
    Alex

    Freundliche Grüße
    Alex


    Meine Bilder auf Flickr

  • Das scheint ja mal eine richtig gute Anlage zu sein, schade das Hamburg so weit weg ist.
    Für mich als Freund der größten lebenden Katzen der Welt sowieso :applaus:


    Das mit dem Tropenhaus sehe ich auch nicht so eng, sind immer wieder tolle Motive, man sollte nur auf einen Objektivwechsel verzichten, das ging bei mir mal ins Auge.

  • Zu Hagenbeck gehört wie bereits erwähnt, auch das 2007 neu eröffnete Tropen-Aquarium, über das Ihr hier auch weitere Infos findet.

    Fotografieren ist dort erlaubt, aber die Verwendung des Blitzes ist strikt untersagt, worauf die vielen Gelegenheitsknipser die im Automatik-Modus Ihrer Kompaktkameras wild blitzend durch die Anlage laufen, von den Mitarbeitern auch recht deutlich hingewiesen werden.


    Die diffuse und knapp gehaltene Beleuchtung erfordert, bei bewegten Motiven, langen Brennweiten und ohne Stativ, den Einsatz von hohen ISO-Werten.


    Bei der E-620 kann ich für meine persönlichen Ansprüche und Bedürfnisse problemlos bis ISO 1.000 gehen, was bei den folgenden Aufnahmen auch der Fall ist.


    Die Veröffentlichung der Fotos erfolgt mit freundlicher Genehmigung vom Tropen-Aquarium Hagenbeck.




    5. Katta



    Olympus E-620, ZD 40-150mm (neu) 4.0-5.6 @150mm, ISO 1.000, 1/30, f5.6




    6. Jemenchamäleon



    Olympus E-620, ZD 40-150mm (neu) 4.0-5.6 @114mm, ISO 1.000, 1/50, f5.2




    7. Krokodilteju



    Olympus E-620, ZD 40-150mm (neu) 4.0-5.6 @150mm, ISO 1.000, 1/25, f5.6





    Gruss



    schokopanscher



    __________________
    Urheberrecht / Copyright:


    Alle von mir hier ausgestellten Fotos sind mein persönliches Eigentum und dürfen nicht ohne mein Wissen und Einverständnis weiterverwendet werden.


    All pictures © by the sender.

    Gruß aus Hamburg vom schokopanscher


    Meine Homepage - Möge das Licht mit Dir sein!

    Einmal editiert, zuletzt von schokopanscher ()

  • Wieder tolle Ergebnisse die mir Lust machen wieder mal nach Neuwied in den Zoo zu fahren :applaus:
    Ähnliche Einstellungen verwende ich mit meiner 620 bei solchen Gelegenheiten auch, wenn man nah ran kommt ist natürlich das lichtstarke 50er Makro auch super.

  • Hallo Schokopanscher,


    die zweite Serie allesamt beeindruckende Bilder, toll gemacht :applaus::applaus:


    .

    Grüsse aus Niederbayern,
    Rudi


    Fotografieren Sie Ihr Leben – wenn Sie es verlieren, haben Sie immer noch das Foto! (Detlev Motz)

  • Da ihr das alle scheinbar ziemlich locker seht mit den Temperaturschwankungen zitiere ich mal Wolfgang_r aus dem E-5 Tread. Ich denke wenn ein derart erfahrener User so etwas sagt, schenkt man dem vielleicht eher glauben als mir.;)



    Meine E-30 hat im Winter 08/09 schon ca. 3 Std. bei -20 bis -16 °C ausgehalten und es hat ihr bis heute auch nicht geschadet. Das Gefährlichste für eine Kamera ist, sie dann so durchgefroren in einen normal beheizten Raum mit normaler Luftfeuchtigkeit zu bringen ohne sie durch einen dichten Beutel zu schützen. Aus diesem Grund habe ich im Winter bei großer Kälte einen Gefrierbeutel in der Kameratasche. Da kommt die Kamera mit Objektiv rein, der Beutel wird zugedreht und dann muß sie zuhause erst zwei Stunden akklimatisieren. Wenn man dann sieht, was an dem Beutel herunterläuft...:)


    Edit:
    Aus der Kameratasche herausnehmen und nur mit Beutel außen stehen lassen deshalb, weil in der Tasche durch deren Temperaturisolation das Aufwärmen eine halbe Ewigkeit dauert. Wer schnell die Speicherkarte entladen will, sollte sie noch draußen in der Kälte aus der Kamera nehmen und in einen kleinen separaten Beutel packen. Die Speicherkarte ist zwischen den Händen dann schnell aufgewärmt. So behandelt, muss es nicht unbedingt eine E-3 oder E-5 sein.



    "Nebenbei" sind das aber wirklich tolle fotos, vorallem bei Iso 1000!;)

Unserer Olympus-Fachhändler

Foto Baur
Angebote // Aktionen