Insektenmakros

  • Seit Monaten war ich heute endlich mal bei extrem Föhn unterwegs, leider immer noch windig. Der Ausflug ging ins örtliche Naherholungsgebiet und einige Insekten trotz Wind erwischt. Benutzt habe ich das 12-100.

    Das erste müsste eine Braune Tageule sein, die anderen beiden sehr kleine Bläulinge


    eule.jpg


    sme1.jpg


    sme2.jpg

    Graue Haare sind voll im Trend, wenn nun noch Übergewicht und Falten modern werden, wird das mein Jahr
    meine Homepage - Uschi - lieber von Rubens gemalt als vom Schicksal gezeichnet

  • Super danke :thumbup:, das hat mir gefehlt. Ja ist der gleiche Schmetterling.

    Graue Haare sind voll im Trend, wenn nun noch Übergewicht und Falten modern werden, wird das mein Jahr
    meine Homepage - Uschi - lieber von Rubens gemalt als vom Schicksal gezeichnet

  • Das scheint eine Bonsai-Spinne zu sein. In der Natur sind die Dornen auch nicht sehr groß...

    Great equipment can take lousy pictures, and poor equipment can manage wonderful images. The difference? You. Thom Hogan

  • Gestern wieder in den Wildblumenwiesen unterwegs gewesen, solange sie nicht gemäht sind, herrscht dort reges Treiben.

    Alle Fotos freihand mit dem Oly 100-400, die Hummel mit dem 12-100.


    pbg_bgh1.jpg


    pbg_bgh2.jpg


    pbg_bgh4.jpg

    Graue Haare sind voll im Trend, wenn nun noch Übergewicht und Falten modern werden, wird das mein Jahr
    meine Homepage - Uschi - lieber von Rubens gemalt als vom Schicksal gezeichnet

  • Es gibt da noch jede Menge Schwalbenschwänze, leider leider waren alle, die mir vor die Linse kamen schon am Ende ihres flatterhaften Lebens und dementsprechend zerfleddert und im Auflösungsprozeß. Trotzdem habe ich mich über die Bilder gefreut, hatte lange keinen mehr gesehen. Auch hier das 100-400 im Einsatz


    pbg_bgh5.jpg


    comp_P6014989-ORF_DxO_PRIME.jpg

    Graue Haare sind voll im Trend, wenn nun noch Übergewicht und Falten modern werden, wird das mein Jahr
    meine Homepage - Uschi - lieber von Rubens gemalt als vom Schicksal gezeichnet

  • Klasse Uschi, was eine Vielfalt:knee:

    Ich hab hier erst sehr wenige Insekten gesehen. Selbst die Hummeln, die sonst immer für ein Bild gut waren, sieht man sehr selten. Übrigens: Das Bokee vom 100-400 gefällt mir immer mehr:thumbup:

    "Fotografieren braucht Zeit. Wer sich die nicht nehmen will, kann ja knipsen"

  • Sehr schön, Uschi


    Ich mag Nahaufnahmen und mit großer Brennweite, wegen der besseren Freistellung. Die Ausrichtung der Schärfeebene ist dir beim ersten und vorletzten perfekt gelungen. Ich schau mal, ob ich beim ersten noch was zur Bestimmung finden kann.

  • Danke und das wäre super, wenn du da herausfinden könntest, WELCHEN Falter/Schmetterling ich da abgelichtet habe, konnte ihn auch nicht bestimmen. Auch diese seltsame Fliege???? sagt mir nix, irgendeine Raubfliege?? Die waren sehr fleißig in den Scabiosen unterwegs

    Graue Haare sind voll im Trend, wenn nun noch Übergewicht und Falten modern werden, wird das mein Jahr
    meine Homepage - Uschi - lieber von Rubens gemalt als vom Schicksal gezeichnet

  • Bei dem Falter dürfte es sich um den Skabiosen-Scheckenfalter handeln. Wird auch goldener Scheckenfalter genannt. Die Fliege ist dem Körperbau nach meiner Meinung nach bestimmt eine Raubfliege. Genauer eingrenzen kann ich das leider nicht.


    Ich habe hier bei der biologischen Station versucht mal ein bißchen Schmetterlinge bestimmen zu lernen. :whistling:


    Für 17€ habe ich den Ulmer Naturführer Schmetterlinge, Die Tagfalter Deutschlands, ISBN 978-3-8001-8332-6 erworben. Mit Hilfe der Tafeln klappt die Bestimmung oft sehr gut. Meine wichtigste Erkenntnis war ,dass eine sichere Bestimmung oft nur erfolgreich ist, wenn man beide Seiten zur Verfügung hat. Bläulinge sehen sich von oben oft sehr ähnlich und die Unterseite machts dann aus. Auf den Tafeln sind die und auch die Unterschiede zwischen den Geschlechtern dargestellt. Bei deinem Falter handelt es sich um ein weibliches Exemplar.


    Unabhängig davon fotografiere ich die einfach gerne...

  • Erste Versuche Insekten und Spinnen mit Fokusstacking zu erwischen. Für Freihand ist meine Kameraführung wohl etwas zu zappelig oder der ABM zu groß. Daher aufgestützt oder mit Stativ. Der Wind macht einen zusätzlich mürbe. Als Ergebnis von fast 400 Bildern (RAW und JPG) kamen dann vier brauchbare raus. Ich nenne sie dann mal Knuffi, Tim und Struppi.


    Wenn das Struppi ist...



    P6018890_hf.jpg


    ... ist das Tim (die gehören zusammen, habe ich beide auf der Mauer erwischt)...



    P6028935_hf.jpg


    Knuffi von der Seite...


    P6049073_hf.jpg



    und Knuffi von vorn in Schräglage...



    P6049089_hf.jpg



    Alle mit der OMD EM-1 Mark III und dem 60 mm Makro, Fokusstacking direkt in der Kamera aus 7 Bildern mit rel. kleinem Abstand (3/10)

  • Aus dieser Perspektive sehen die alle irgendwie total niedlich aus, einen Struppi würde ich auch endlich gerne mal ablichten :thumbup:

    Graue Haare sind voll im Trend, wenn nun noch Übergewicht und Falten modern werden, wird das mein Jahr
    meine Homepage - Uschi - lieber von Rubens gemalt als vom Schicksal gezeichnet

Unserer Olympus-Fachhändler

Foto Baur